Wir sind Ihr kompetenter Partner bei allen Fragen der beruflichen Aus- und Weiterbildung.

Teutloff Bildungszentrum Wernigerode

BRAFO & BOP

Logo Klischeefrei

BRAFO - Berufswahl Richtig Angehen Frühzeitig Orientieren

vertiefte Berufsorientierung für Schülerinnen und Schüler an Sekundar- und Förderschulen der Klassenstufe 7 und 8

 

Berufsorientierung für Schülerinnen und Schüler

 

Das Landesprogramm BRAFO wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) des Landes Sachsen-Anhalt und der Bundesagentur für Arbeit.

Was ist BRAFO?

  • ein Projekt des Landes Sachsen-Anhalt zur vertieften Berufsorientierung für alle Schüler der 7. Klassen aller Sekundarschulen I
  • die Schüler/innen erkunden ihre persönlichen Interessen, Neigungen und Stärken (1 Tag in der Schule und 4 Tage im Teutloff Bildungszentrum)
  • die Schüler/innen erhalten sozialpädagogische Unterstützung und werden durch erfahrene Ausbilder angeleitet
  • die Kompetenz- und Interessenerkundung erfolgt in Klasse 7 in 4 Lebenswelten bzw. 12 Tätigkeitsfeldern (Modul I)
  • Schüler/innen mit größerem Unterstützungsbedarf können eine zusätzliche Betriebserkundung von 5 Tagen durchführen (Modul II)
  • jede/r Schüler/in erhält für die weitere Berufsorientierung einen Berufswahlpass und ein Teilnahmezertifikat mit Empfehlungen und Hilfestellungen zur weiteren beruflichen Orientierung

Abbildung BRAFO

Wie funktioniert BRAFO-KE?

Interessenerkundung (Dauer: 1 Tag bzw. 6 Stunden in der Schule)

  • Erkunden von Interessen, Neigungen und Stärken
  • umfasst die Selbst- und Fremdeinschätzung auf der Basis „Persönliches Profil“ im Berufswahlpass
  • zusätzlich findet ein EDV-gestütztes Selbsteinschätzungs-Testverfahren statt
  • anhand praktischer Demonstrationsübungen entscheiden die Schüler/innen über das Absolvieren eines Tätigkeitsfeldes in den jeweiligen Lebenswelten

Abbildung BRAFO

Kompetenz- und Interessenerkundung (Dauer: 4 Tage à 6 Stunden im Teutloff Bildungszentrum)

  • täglich wird eine andere Lebenswelt durch Erkundung eines Tätigkeitsfeldes erlebt
  • die Schüler/innen erproben sich in handlungsorientierten Aufgaben in verschiedenen Komplexitätsstufen
  • die Schüler/innen führen typische Tätigkeiten aus und stellen ein Produkt her, das sie mit nach Hause nehmen
  • beim Erleben dieser Tätigkeiten erkennen die Schüler/innen ihre Kompetenzen und Interessen
  • durch erfahrene Ausbilder erfolgt eine Fremdeinschätzung
  • zum Abschluss erhält jede/r Schüler/in eine Ergebnisdokumentation mit Empfehlungen und Hinweisen zur weiteren beruflichen Orientierung • jede/r Schüler/in erhält eine Teilnahmebescheinigung zur Interessenerkundung

 

Betriebserkundung (Modul II)

  • Schüler/innen, die weiteren Unterstützungsbedarf in der Berufsorientierung haben, können zusätzlich eine einwöchige Betriebserkundung in den Ferien durchführen (Klasse 8)
  • es erfolgt ein praktisches Ausprobieren im Betrieb bzw. das Kennenlernen von verschiedenen Arbeitsbereichen entsprechend dem Ansatz der vollständigen Produktionsprozesse

 

Variante A für Modul 2

Variante B für Modul 2

 

  • im Vorfeld wird eine Praktikumsvereinbarung zwischen uns und einem Betrieb der Region und dem Praktikanten abgeschlossen
  • die Schüler/innen erkunden den Betrieb mit Hilfe eines Leitfadens zur Betriebserkundung
  • jede/r Schüler/in erhält eine Bescheinigung zur Betriebserkundung für den Berufswahlpass

BOP - Das BerufsOrientierungsProgramm des BMBF

"Chance Beruf"

 

Berufsorientierungsprogramm

 

Übersicht zum Berufsorientierungsprogramm des BMBF hier.