Wir sind Ihr kompetenter Partner bei allen Fragen der beruflichen Aus- und Weiterbildung.

Teutloff Bildungszentrum Wernigerode

Industriemeister/-in

Vorbereitung auf die Prüfung zum/r Geprüften Industriemeister/-in

Der Abschluss als Industriemeister / Industriemeisterin eröffnet jenen Fachkräften einen interessanten Karriereweg, die einen Beruf in der entsprechenden Fachrichtung erlernt haben. Industriemeister und Industriemeisterinnen übernehmen verantwortungsvolle Fach- und Führungsaufgaben in allen betrieblichen Funktionsbereichen der Industrie, insbesondere in der Fertigung.

An der Schnittstelle zwischen der kaufmännischen Verwaltung und der Produktion sowie zwischen der Betriebsleitung und den Mitarbeitern bzw. Mitarbeiterinnen sind sie dafür zuständig, dass die gesetzten Produktionsziele nach Menge, Qualität, Termin und Wirtschaftlichkeit erfüllt werden.

  • 01-industriemeister-bildungszentrum-teutloff
  • 02-industriemeister-bildungszentrum-teutloff
  • 03-industriemeister-bildungszentrum-teutloff
  • 04-industriemeister-bildungszentrum-teutloff

Unsere Fachrichtungen

Ausbildereignungsprüfung nach AEVO

Inhalte:

  • Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  • Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
  • Ausbildung durchführen
  • Ausbildung abschließen

 

Beginn:
auf Anfrage

Lehrgangsform:
Berufsbegleitend

Dauer:
ca. 6 Wochen


Unterrichtszeiten:
auf Anfrage




Prüfung:
Die Prüfungen finden vor der zuständigen Prüfungskommission der Industrie- und Handelskammer oder Handwerkskammer statt.




Fördermöglichkeiten:
Für die Ausbildung bestehen Förderungsmöglichkeiten nach dem AFBG („Meister-BAföG“).

 

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie hier mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gern.

Fachrichtung Metall

Vorbereitung auf die Prüfungen zum/r Geprüften Industriemeister/in Fachrichtung Metall

Inhalte:

 

Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen

  • Rechtsbewusstes Handeln
  • Betriebswirtschaftliches Handeln
  • Anwendung von Methoden der Information, Kommunikation und Planung
  • Zusammenarbeit im Betrieb
  • Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten

 

Handlungsspezifische Qualifikationen

Handlungsbereich Technik

  • Betriebstechnik
  • Fertigungstechnik
  • Montagetechnik

 

Handlungsbereich Organisation

  • Betriebliches Kostenwesen
  • Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme
  • Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz

 

Handlungsbereich Führung und Personal

  • Personalführung
  • Personalentwicklung
  • Qualitätsmanagement

 

Beginn:
auf Anfrage

Lehrgangsform:
Berufsbegleitend

Dauer:
ca. 2 Jahre


Unterrichtszeiten:
Freitag: 16:00 – 20:00 Uhr und Samstag: 7:30 – 14:30 Uhr




Prüfung:
Die Prüfungen finden vor der zuständigen Prüfungskommission der Industrie- und Handelskammer statt.




Fördermöglichkeiten:
Für die Ausbildung bestehen Förderungsmöglichkeiten nach dem AFBG („Meister-BAföG“).

 

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie hier mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gern.

Fachrichtung Elektrotechnik

Vorbereitung auf die Prüfungen zum/r Geprüften Industriemeister/in Fachrichtung Elektrotechnik

Inhalte:

 

Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen

  • Rechtsbewusstes Handeln
  • Betriebswirtschaftliches Handeln
  • Anwendung von Methoden der Information, Kommunikation und Planung
  • Zusammenarbeit im Betrieb
  • Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten

 

Handlungsspezifische Qualifikationen

Handlungsbereich Technik

  • Automatisierungs- und Informationstechnik
  • Infrastruktursysteme und Betriebstechnik

 

Handlungsbereich Organisation

  • Betriebliches Kostenwesen
  • Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme
  • Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz

 

Handlungsbereich Führung und Personal

  • Personalführung
  • Personalentwicklung
  • Qualitätsmanagement

 

Beginn:
auf Anfrage

Lehrgangsform:
Berufsbegleitend

Dauer:
ca. 2 Jahre


Unterrichtszeiten:
Freitag: 16:00 – 20:00 Uhr und Samstag: 7:30 – 14:30 Uhr




Prüfung:
Die Prüfungen finden vor der zuständigen Prüfungskommission der Industrie- und Handelskammer statt.




Fördermöglichkeiten:
Für die Ausbildung bestehen Förderungsmöglichkeiten nach dem AFBG („Meister-BAföG“).

 

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie hier mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gern.

Fachrichtung Mechatronik

Vorbereitung auf die Prüfungen zum/r Geprüften Industriemeister/in Fachrichtung Mechatronik

Inhalte:

 

Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen

  • Rechtsbewusstes Handeln
  • Betriebswirtschaftliches Handeln
  • Anwendung von Methoden der Information, Kommunikation und Planung
  • Zusammenarbeit im Betrieb
  • Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten

 

Handlungsspezifische Qualifikationen

Handlungsbereich Technik

  • Systemintegration
  • Technische Applikation
  • Kundenunterstützung und Service

 

Handlungsbereich Organisation

  • Betriebliches Kostenwesen
  • Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme
  • Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz

 

Handlungsbereich Führung und Personal

  • Personalführung
  • Personalentwicklung
  • Qualitätsmanagement

 

Beginn:
auf Anfrage

Lehrgangsform:
Berufsbegleitend

Dauer:
ca. 2 Jahre


Unterrichtszeiten:
Freitag: 16:00 – 20:00 Uhr und Samstag: 7:30 – 14:30 Uhr




Prüfung:
Die Prüfungen finden vor der zuständigen Prüfungskommission der Industrie- und Handelskammer statt.




Fördermöglichkeiten:
Für die Ausbildung bestehen Förderungsmöglichkeiten nach dem AFBG („Meister-BAföG“).

 

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie hier mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gern.

Anschrift
Teutloff Bildungszentrum Wernigerode Gemeinnützige Schulgesellschaft mbH 
Weinbergstraße 17 
38855 Wernigerode

Kontakt
Telefon: +49 (0)3943 937-110
Telefax: +49 (0)3943 937-199
E-Mail: info@teutloff-wernigerode.de